Macrons Schuldenunion erhöht die Kriegsgefahr in Europa

Professor Sinn über die Eurokrise

Die Lage in der Eurozone ist prekär. Wie lange kann man das hochverschuldete System noch am Leben erhalten? Brechen die Euro-Länder bald unter der großen Schuldenlast zusammen? Der Ökonom und Wissenschaftler Hans-Werner Sinn, der bis 2016 Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftordnung war, informiert das Publikum in einem Vortrag der „Seegespräche unterwegs“ über die derzeitigen Forderungen des französischen Präsidenten Macron. Weiterhin geht Professor Sinn auf die Forderungen der italienischen Regierung um Guisepe Conte, der die Koalition aus der Fünf-Sterne-Bewegung und Lega Nord anführt, ein. Die EU braucht dringend Reformen, denn die von Macron und Conte geforderte Schuldenunion, in der sich überschuldete EU-Länder billiges Geld von ihren EU-Nachbarstaaten holen, birgt bei aller Solidarität auch große Gefahren.

Hallo und herzlich willkommen!

Wir, das Team von Der-DemokratieBLOG freuen uns, Ihnen Themen aus dem Bereich der internationalen Politik als Alternative zum Programm der öffentlichen-rechtlichen Sender anbieten zu dürfen. Natürlich bringen wir auch Beiträge, die irgendwann einmal  im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen waren. Oftmals werden regierungskritische Reportagen aber nicht zur Hauptsendezeit (18:00 bis 22:30 Uhr) ausgestrahlt. Viele Berufstätige gehen oft schon um 22:30 Uhr schlafen, weil sie am nächsten Tag früh aufstehen müssen. Andere dösen um diese Uhrzeit bereits auf der Couch. Wir bereiten außen- und sicherheitspolitische Themen für Sie nach und informieren. Darüber hinaus können Sie unsere Videobeiträge meist eine Woche oder länger anklicken und verpassen somit nichts mehr!

Unterstützen per PayPal.me

Ihre Spende hilft dabei, Sie mit Informationen zu versorgen, die Sie in dieser Form und vor allem nicht zur Hauptsendezeit auf den öffentlich-rechtlichen Medien zu sehen bekommen – trotz Rundfunkbeitrag.

Dirk Müller – Italien – Sprengsatz für EU und Euro?

Auszug aus dem Cashkurs.com-Tagesausblick vom 23.05.2018. https://www.cashkurs.com

Der Finanzexperte Dirk Müller berichtet über die Lage in Italien, dem wirtschaftlich drittstärksten Staat der Europäischen Union. Die Pläne der neuen italienischen Regierung sehen vor, Sozialausgaben zu erhöhen, wofür Italien aber auch neue Schulden machen müsste. Italiens Staatsverschuldung ist jedoch immens hoch, sie beträgt bereits 130% des Bruttoinlandsprodukts. Laut Dirk Müller soll da jetzt noch einmal „ordentlich was drauf“ gepackt werden, weil die italienische Regierung zudem die Steuern senken will. Ein Schuldenerlass seitens der EZB und das weitere Drucken von Geld könnte in den Euroländern zu einer  Inflation führen. Dirk Müller erklärt, dass der EU die so genannten Ausgleichsmechanismen fehlen, was schon in den Jahren 2008 und 2010 zum Platzen von Finanzblasen führte. Die Probleme der Ausgleichsmechanismen wurden bis heute nicht gelöst, die Finanzbombe tickt…

 

English Channel

Abby Martin Exposes Untold History of U.S. Empire

Abby Martin, who previously worked for Russia Today, introduces her new coverage called the empire files in the Jimmy Dore Show. She tries to tell the untold history of the United States, offering information on what the US has done to destabilize other countries. When Dore asked Martin of what she thought, „people don’t understand what’s going on“ or whether „people in the United States do understand what’s going on except there is no mechanism to influence it,” Abby Martin believed it was the latter. She continues that President Trump has been successful, among other reasons, due to his anti-intervention rhetoric. Whilst holding office, however, he proved exactly the opposite.

 

© der-demokratieblog.de | Dr. Elmar Widder