DSGVO-Hinweis: Wenn Sie eingebettete Videos auf unserer Website ansehen möchten, klicken Sie auf den Start-Knopf in der Mitte des entsprechenden Video-Feldes. Ab diesem Zeitpunkt werden Daten an den jeweiligen Anbieter – in unserem Fall an YouTube (Google) oder Vimeo – übermittelt. Wir weisen Sie darauf hin, dass der Videoanbieter Ihre Zugriffe speichern und Ihr Verhalten analysieren kann. Auf diese Datenverarbeitungsvorgänge haben wir keinerlei Einfluss mehr. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier. Bitte lesen Sie sich unsere Datenschutzerklärung aufmerksam durch.

UN-Sicherheitsrat fordert Waffenstillstand in Gaza

25. März 2024: Nach mehreren vergeblichen Versuchen hat der UN-Sicherheitsrat nun endlich eine Resolution S/RES/2728 (2024) verabschiedet, die einen Waffenstillstand in Gaza fordert. Die Resolution wurde mit 14:0 Stimmen angenommen, nachdem die USA sich enthalten hatten. Der Text fordert sowohl einen Waffenstillstand als auch die Freilassung aller von der Hamas festgehaltenen Geiseln. Die Waffenruhe soll laut Forderung für die Zeit des Ramadan zwei Wochen andauern. „Diese Resolution muss umgesetzt werden. Ein Scheitern wäre unverzeihlich“, schrieb der UN-Generalsekretär Antonio Guterres auf der Sozialen Plattform X, ehemals Twitter. Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu verurteilte die Resolution, da der Waffenstillstand nicht an die Freilassung der israelischen Geiseln gebunden ist. Er beschuldigte die USA von ihrer „prinzipiellen Position“ abzurücken und sagte seinen Besuch in Washington ab. Die Resolution wurde von Russland und China sowie von 22 arabischen Nationen unterstützt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hallo und herzlich willkommen!

Wir, das Team von Der-DemokratieBLOG freuen uns, Ihnen Themen aus dem Bereich der internationalen Politik als Alternative zum Programm der öffentlichen-rechtlichen Sender anbieten zu dürfen. Natürlich bringen wir auch Beiträge, die irgendwann einmal  im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen waren. Oftmals werden regierungskritische Reportagen aber nicht zur Hauptsendezeit (18:00 bis 22:30 Uhr) ausgestrahlt. Viele Berufstätige gehen oft schon um 22:30 Uhr schlafen, weil sie am nächsten Tag früh aufstehen müssen. Andere dösen um diese Uhrzeit bereits auf der Couch. Wir bereiten außen- und sicherheitspolitische Themen für Sie nach und informieren. Darüber hinaus können Sie unsere Videobeiträge meist eine Woche oder länger anklicken und verpassen somit nichts mehr!

RKI-PROTOKOLLE: Corona-Aufarbeitung! Risikobewertung basierte nicht auf Daten von Wissenschaftlern

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nun scheint man also auch in Deutschland der Wahrheit um die höchst verfehlte Corona- und Impfpolitik ein Stück weit näher zu kommen: Die von Multipolar freigeklagten RKI-Protokolle sind seit letztem Wochenende (23./24. März 2024) Thema in allen großen Medien. Fakt ist: Es gab keinen medizinischen Grund, Nicht-Geimpfte Menschen zu benachteiligen! Erinnern Sie sich noch an die diskriminierenden Worte vieler Politiker wie z.B. „Die Pandemie der Ungeimpften“? Die absolut unnötigen 2G-Regeln, das Ausgrenzen am Arbeitsplatz, die Verwehrung des Zutritts an Universitäten, Schulen, Krankenhäusern oder Orten des öffentlichen Lebens wie Kinos, Restaurants etc.? Es ging sogar soweit, dass man Menschen im Falle einer Nichtimpfung die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall versagen wollte. Das Geheuchel des Impfens aus Solidarität und Schutz der Anderen? Auch das völlig sinnfreie Tragen von Staubmasken (FFP-2) in Zügen oder gar im Freien ist also nun als völlig abstrus entlarvt. Die Scharfmacher von damals, die diese faschistoiden Parolen ausgegeben haben, dürfen nicht straffrei davonkommen. Und wer sind die Hintermänner, die unserer Regierung eine so falsche Risikobewertung eingeflüstert haben?

Biden DESPERATE To Protect Netanyahu From The Hague!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Biden administration is reportedly highly concerned that the International Criminal Court in The Hague will soon issue warrants for the arrest of Benjamin Netanyahu and other high level members of the Israeli government. Although the likelihood that Netanyahu et al could ever be placed in the dock at The Hague is vanishingly small, the mere warrants would represent a huge blow to Israeli leadership and the Jewish state’s international standing. Guest host Russell Dobular is joined by Jimmy, Americans’ Comedian Kurt Metzger, Due Dissidence co-host Keaton Weiss and The Grayzone’s Max Blumenthal to discuss why the ICC might legitimately go after Netanyahu over the Gaza genocide.

     

 

© der-demokratieblog.de | Dr. Elmar Widder